Johannes Bigler, Musiker

Posaune

Johannes Bigler

Johannes Bigler

Johannes Bigler in China
Ich wurde am 29. Januar 1962 in Biel (Schweiz) geboren. Meine Musikstudien absolvierte ich in Biel, Lyon (Frankreich) und Basel. Zusätzliche Privatstudien erfolgten bei den Dirigenten W. Rowicki in Warschau (Polen) und H. Kegel in Dresden (DDR).

In den folgenden Orchestern war ich als Posaunist tätig:
Sinfonie Orchester Biel (1979-1984, Wechselposaune), Symphonisches Orchester Zürich (1984-1985, Wechselposaune), Bamberger Symphoniker- Bayerische Staatsphilharmonie (1985-1987, Bassposaune und Kontrabassposaune), Schweizerisches Festspielorchester (1988-1990, Wechselposaune und Kontrabassposaune).

Als Solist und Gastdirigent wurde ich nach Tschechien, der Slowakei, Frankreich, Russland, Finnland und Bulgarien eingeladen.

Folgende Komponisten haben mir Werke gwidmet, welche ich uraufgeführt habe: Daniel Andres, Rudolf Bigler, Peter Benary (Schweiz), Jeffrey Agrell (USA), Christian Pollack (Österreich), Milko Kolarov (Bulgarien), Valery Strukow und Ivan Petrov (Russland), Andrea Ferrante (Italien), Piotr Wróbl (Polen).

Als Musikpädagoge war ich tätig an den Musikschulen in Biel, Lengnau und Ebikon, am Seminar des Kantons Luzern (Fachhochschule) und als Gastdozent 1995 in Helsinki (Finnland), in den Jahren 1998 und 2000 am Internationalen Sommer Musikfestival in Varna (Bulgarien) und 2008 in Tokyo und Kobe (Japan).

Von 1992 -2010 spielte ich die Basstrompete im Luzerner Trompeten Ensemble. Höhepunke waren: Die Eröffnungsfeier 1998 für den neuen Konzertsaal im KKL Luzern, Konzerte im Januar 2004 in Deutschland, der Schweiz und Frankreich mit den Bamberger Symphonikern- Bayerische Staatsphilharmonie (Janacek Sinfonietta) unter J. Nott, drei Adventskonzerte 2008 in Bozen (Italien).

Meine Kompositionen wurden bis jetzt sehr erfolgreich in der Schweiz, Deutschland, Russland, Japan und China uraufgeführt.

Ich spiele folgende Instrumente:
Bassposaune, Kontrabassposaune, Barockbassposaune, Tenorposaune, Altposaune, Basstrompete, Euphonium und das Alphorn.

Zur Zeit bin ich Bass- und Kontrabassposaunist im Luzerner Sinfonieorchester und als freischaffender Solist, Fachexperte und Komponist aktiv.

Kontakt:
Johannes Bigler
Bleicherstrasse 23
CH-6003 Luzern
Mail: j.bigler@gmx.net
Mobile: +41 79 719 87 47

KKL Luzern


Bamberger Symphoniker-
                Bayerische Staatsphilharmonie, 1985



Johannes Bigler



Johannes Bigler






Layout: ©
Thomas Bigler, 2007-2012